DMX-AES/EBU-110 Ohm

CDMX 2

Digitale Steuerleitung

Mit dem CDMX 2 bietet Cordial ein erstklassiges Datenkabel mit 2 Adern zur sicheren 110 Ω DMX oder AES/EBU Signalübertragung. Zum Schutz gegen elektrische Störfaktoren sind die beiden Adern im Inneren jeweils mit einer Aluminiumfolien-Schirmung umgeben, der CU-Spiralwendelschirm leistet eine sehr gute Bedeckung. Trotz dieses Innenlebens ist das Kabel sehr flexibel und biegsam.

All diese Faktoren zeichnen das CDMX 2 sowohl für die mobile Verlegung innerhalb unterschiedlicher Lichttraversen "on the Road" als auch für Festinstallationen aus. Die digitale Steuerleitung ist für die 5-polige Belegung geeignet.

Produktinformation
Leiterquerschnitt (mm²) 0.22 mm²
AWG AWG 24
Leiteraufbau (mm) 7 x 0.20
Material Kupfer verzinnt
Leiterwiderstand (Ohm/km) 95 Ohm/km
Schirmung Geflecht aus verzinnten Cu-Drähten
Kapazität Leiter-Leiter (pF/m) 42 pF/m
Spezifikationen / Ausschreibung
Technische Daten.
Art DMX / Digitale Steuerleitung
Bestellbezeichnung CDMX 2

Mechanische Daten

Leiterquerschnitt 0,22 mm² (AWG 24)
Leiteraufbau 7 x 0,20 mm Cu verzinnt
Leiterisolation PE
Adernanordnung 2 verdrillte Paare
Gesamtschirm Geflecht aus verzinnten Cu-Drähten
Schirm / Paarschirm Folie (PT/AL) + Beilauflitze
Gesamtmantel PVC
Gesamtdurchmessser 6,4 ± 0,2 mm
Gewicht 52 g/m
Betriebstemperatur  
bewegt (-5 °C) - (+70 °C)
unbewegt (-20 °C) - (+70 °C)
min.Biegeradius  
bewegt ~ 66 mm
unbewegt ~ 33 mm
Elektrische Daten  
Leiterwiderstand 95 Ω / km
Kapazität (Leiter/Leiter) 42 pF / m
Kapazität (Leiter/Schirm) 110 pF / m
Übersprechdämpfung  
1 MHz 80 dB (100m)
4 MHz 76 dB (100m)
10 MHz 68 dB (100m)
Dämpfung  
1 MHz 3,2 dB (100m)
4 MHz 9,3 dB (100m)
10 MHz 14,0 dB (100m)
Wellenwiderstand  
1 MHz 111 Ω
4 MHz 108 Ω
10 MHz 105 Ω
Prüfspannung 500 V eff.
Downloads
Produktvarianten
Farbe Bestell-Nr.
CDMX 2 BLACK 100
CDMX 2 BLACK 500
CDMX 2 BLUE 100
CDMX 2 BLUE 500
Vertriebsinnendienst
Franky Kolken
Vertriebsinnendienst
Regina Tegel
Vertriebsaussendienst DACH
Thomas Murawski
Salesmanager / Technischer Berater
Günter Schäfer